Back to black

IMG_2175

Lederjacke: Mango

Oberteil: H&M

Hose: Topshop                                           

Schuhe: Miss Selfridge

IMG_2152IMG_2153IMG_2155IMG_2184IMG_2183

Advertisements

Norderney

 

IMG_1904.JPG

Anfang August ging es ausnahmsweise einmal nicht nach Juist, sondern für 2 Tage nach Norderney.

Ich war dort schon mal als klein war, kann mich aber nur noch vereinzelt erinnern. Umso gespannter war ich, wie es mir jetzt gefallen würde.

Den ersten Unterschied bemerkte man dann natürlich direkt auf der Fähre. Zum einen war das untere Deck voll mit Autos, zum anderen war die Überfahrt um einiges kürzer und lag bei 30-40 Minuten. Dort angekommen, war ich zuerst schon etwas skeptisch, vor allem wenn man sonst Juist gewöhnt ist. Es war doch um einiges mehr los.

Vom Hafen ging es weiter in das Hotel und von da aus Richtung Strand. Da es Mittags noch ziemlich windig war, entschieden wir uns, in die Milchbar zu gehen. Die kann ich auf jeden Fall weiter empfehlen! Mir hat die ganze Atmosphäre dort sehr gut gefallen, die Bar ist super gelegen, sodass man auf’s Meer gucken kann und auch das Essen war wirklich lecker.

IMG_1798IMG_1800

Ein kurzer Abstecher bei der Marienhöhe darf natürlich auch nicht fehlen.IMG_1793

Abends am Meer zeigte sich Norderney von ihrer schönsten Seite. Spätestens hier hatte mich die Insel überzeugt.

IMG_1881IMG_1867

IMG_1887

Wer genug Zeit hat, sollte auf jeden Fall weiter bis zur Weissen Düne. Da fahren auch sogar vom Hafen aus Busse hin, zumindest in den Sommermonaten.

Ein Tipp von meiner Tante ist außerdem die Eisdiele “ Frieseneis“

IMG_1888IMG_1889

Auch am nächsten Tag ging es wieder an den Strand. Auf dem Weg, kommt man an so vielen kleinen Läden vorbei, von denen wirklich alle sehr einladend sind. Ich hätte überall stehenbleiben und reingehen können, aber man muss dann doch Prioritäten setzten 😀 Also weiter Richtung Meer.

Surfen kann man auf Norderney übrigens auch. Ich war etwas neidisch , als ich die Surfer alle im Wasser gesehen habe, aber daran vorbeilaufen musste.

Die Surfschule findet man hier:

http://www.surfschule-norderney.de/

Am Nachmittag ging es auch schon wieder zurück aufs Festland.

Aber das wird auch nicht das letzte Mal auf Norderney gewesen sein.

Nach dem Wochenende kann ich nun sagen, dass mir beide Inseln seeeehr gut gefallen, auch wenn sie verschieden sind…oder vielleicht gerade deshalb?!

Wer gerne im Urlaub öfter in die Stadt gehen will oder allgemein viel Abwechslung möchte, dem würde ich Norderney empfehlen.

Wer hauptsächlich Zeit am Strand verbringen möchte und Ruhe sucht, dem würde ich Juist empfehlen.

Aber letztendlich muss wohl jeder für sich entscheiden…Neben Norderney und Juist gibt es ja auch noch einige weitere ostfriesische Inseln. 😀

Ein Video wird bald folgen…

Juist im Juni

 

Juist,Juli,5

Es ging für mich das zweite Mal in diesem Jahr nach Juist. 🙂

Gegen Mittag ging es los, Richtung Bremen Hauptbahnhof. Von da aus weiter nach Norddeich Mole. Das lief aber nicht ganz so wie geplant. Um 16:16 Uhr sollten wir eigentlich in Norddeich Mole ankommen, um 17:30 Uhr saßen wir auf Grund von mehreren Verspätungen aber immer noch im Zug.  Die Fähre sollte um diese Zeit schon ablegen. Die hat aber zum Glück gewartet, es hatten nämlich noch einige weitere Züge Verspätung. Als dann alle an Bord waren, ging es endlich los. Gegen 19 Uhr erreichten wir dann den Juister Hafen. Angekommen! auf der schönsten Sandbank der Welt. 🙂 

Der erste Weg führte, wie immer, zu unserer Unterkunft. Wir haben, wie auch die letzten beiden Male, im Apartmenthaus Bracht übernachtet. Das kann ich auf jeden Fall empfehlen. Die Zimmer sind total schön eingerichtet und die Lage ist auch super, man ist direkt im Zentrum. http://www.bracht-juist.de/

Danach führte der Weg dann direkt zum Strand. Da es relativ warm war (zumindest für mich) bin ich nochmal ins Meer gegangen. Anscheinend empfanden die anderen Leute es eher als kalt, jedenfalls bemerkte ich ein paar verwunderte Blicke. 😀

IMG_1472

IMG_1514

IMG_1527

Juist, 17, 1

IMG_1507

IMG_1474

IMG_1553

Juist,Juli,3

Bis bald! 🙂

 

 

 

Juist im April

Bildschirmfoto 2017-05-09 um 23.20.56

Vor kurzem hieß es wieder: Koffer packen und los! Endlich wieder ans Meer. Genauer gesagt ging es wieder nach Juist. Ich war im letzten Jahr das erste Mal dort und mittlerweile nun zum dritten…und das war sicher nicht das letzte. 😀

Da die Insel noch wesentlich mehr zu bieten hat, als den wunderschönen Strand, haben wir uns dieses Mal den Hammersee angeschaut. Außerdem sind wir in Richtung Ostende gelaufen und waren beim Flugplatz. Wer nicht so gerne läuft, sollte sich hier am besten ein Fahrrad ausleihen, das waren nämlich jedes Mal einige Kilometer.

Direkt am Meer bin ich aber immer noch am liebsten! ❤

3

Bildschirmfoto 2017-05-09 um 23.03.16

IMG_1398

IMG_1054

1

IMG_1077

IMG_1379IMG_1288

4

IMG_1422.JPG

Dieses Mal fiel der Abschied irgendwie besonders schwer. Ich könnte direkt wieder hinfahren…